Umbau des vorh. Querschn., Ausgleichsmaßnahmen

DTAD-ID: 15160377
Region:
38685 Langelsheim
Auftragsart:
Öffentliche Auftraggeber
Dokumententyp:
Ausschreibung
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Vergabestelle:
Sichtbar nach Registrierung
Auftragnehmer:
Sichtbar nach Registrierung
Kategorien:
Landschaftsgärtnerische Arbeiten, Straßenbauarbeiten
CPV-Codes:
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
Vorarbeiten: 11.900 m² Mahd eben, 8.400 m² Mahd geneigt, 2.100 Mahd Mulden, 2.300 m² Mahd trassenfern eben, 4.200 m² Pflanzfläche fräsen, 1.900 m² Pflanzfläche aufreißen. Liefern und pflanzen von 16 St. Hochstämmen, 244 St. Heister, 3.489 St. Sträu…
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
10.05.2019
Frist Angebotsabgabe:
04.06.2019

Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen.

Mit der webbasierten Applikation DTAD 360 erhalten Sie tagesaktuelle Ausschreibungen für Ihre Anfrage.
Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Umbau des vorh. Querschn., Ausgleichsmaßnahmen - Vorarbeiten: 11.900 m² Mahd eben, 8.400 m² Mahd geneigt, 2.100 Mahd Mulden, 2.300 m² Mahd trassenfern
eben, 4.200 m² Pflanzfläche fräsen, 1.900 m² Pflanzfläche aufreißen.
Liefern und pflanzen von 16 St. Hochstämmen, 244 St. Heister, 3.489 St. Sträucher einschl. liefern und ausbringen
von Bodenverbesserungsstoffen und Mulch sowie Bodenaustausch. Grünlandansaat 4.267 m².
Schutz- und Sicherungsmaßnahmen: 550 m Verbissschutzzaun, 16 St. Dreiböcke, 14 St. Stammschutz-farbe
und Schilfrohrmatten, 2 St. Kalkbandagen, 16 St. Wühlmausschutz um Ballen, 11 St. Eichen- spaltpfähle, 3 St.
Greifvogelstangen.
Fertigstellungs- und Entwicklungspflege einschl. Verkehrssicherung, Wässerung, Erziehungsschnitt und Mahd
Extensivfläche 4.267 m²
Das zu liefernde Pflanzenangebot muss den ausgeschriebenen Herkunftsanforderungen aus ebiets-eigenen
Vorkommen auf der Grundlage des BNatSchG § 40 und des Leitfadens gebietseigener Gehölze entsprechen.
Falls Pflanzen aus dem ausgeschriebenen gebietseigenen Vorkommensgebiet in der geforderten Menge
nicht angeboten werden können oder ausreichen sollte, kann für das restliche Pflanzgut auf das benachtbarte
Vorkommensgebiet zurückgegriffen werden. Können keine Gehölze aus gebietseigenen Vorkommen angeboten
werden, so können ersatzweise Pflanzen ohne Vorkommensnachweis verwendet werden.
Priorität: 1. Vorkommensgebiet 4 (Westdeutsches Bergland und Oberrheingraben).

2. Benachbartes Vorkommensgebiet 2 (Mittel- und Ostdeutsches Tief- und Hügelland).

3. Ohne Vorkommensgebiet
Da ein größtmöglicher Anteil gebietseigener Gehölze mit festgelegtem Vorkommensgebiet beauftragt werden soll,
werden die Angebote hinsichtlich Preis und technischem Wert gewertet.
Erfüllungsort:
38685 Langelsheim
Ergänzende/Abweichende Angaben zum Leistungsort: B 82 zwischen der B 248 und der OU Langelshelm Astfeld,
km 7,445 bis 12,685 sowie zwei trassenfeme
Maßnahmen südl. B 82 im Bereich "Kleine Hai" und "Blauer Born", beide Gemarkung Langelsheim.
Lose:
nein
Planungsleistungen

Ja
Zweck der Bauleistung: Ausgleichsmaßnahmen
Lose
nicht zugelassen
Sonstiges
 
Bezeichnung: Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Postanschrift: Göttinger Chaussee 76A, 30453 Hannover
Telefon: +49 5113034-01
Telefax: +49 5113034-2099
E-Mail: [email protected]
URL: http://www.strassenbau.niedersachsen.de