Verarbeitung von Druckerzeugnissen

DTAD-ID: 16995627
Region:
40233 Düsseldorf (Flingern Nord)
Auftragsart:
Europaweite Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren
Vergabestelle:
Sichtbar nach Registrierung
Auftragnehmer:
Sichtbar nach Registrierung
Kategorien:
Druckdienstleistungen, Verlagsdienste
CPV-Codes:
Verarbeitung von Druckerzeugnissen
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Im Printmanagement der Stadtwerke Düsseldorf AG werden z. Zt. 3 Drucksysteme für den Transaktionsdruck eingesetzt. Der Transaktionsdruck aus SAP bzw. HCM erfolgt über das Spooling-System OMS-Spooler von Profiforms. Druckjobs können entweder durch de…
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
18.11.2020
Frist Angebotsabgabe:
07.12.2020

Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen.

Mit der webbasierten Applikation DTAD 360 erhalten Sie tagesaktuelle Ausschreibungen für Ihre Anfrage.
Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Deutschland-Düsseldorf: Verarbeitung von Druckerzeugnissen - Druckkonzept Druckcenter Transaktionsdrucker
Im Printmanagement der Stadtwerke Düsseldorf AG werden z. Zt. 3 Drucksysteme für den Transaktionsdruck eingesetzt.
Der Transaktionsdruck aus SAP bzw. HCM erfolgt über das Spooling-System OMS-Spooler von Profiforms. Druckjobs können entweder durch den Anwender direkt aus SAP gestartet oder durch das Produktionssteuerungs-System UC4 automatisch erzeugt werden. Der OMS-Spooler bereitet die angelieferten Rohdaten mittels eingebautem Workflow zu einem fertigen Druckjob auf und stellt diesen in einer Warteschlange zu Verfügung. Hieraus werden die fertigen Druck-Jobs vom Druck-Operator gestartet. Der OMS-Spooler bedient ebenfalls dezentrale Drucker, welche aber hier nicht betrachtet werden.
Anforderungen: Es muss gesichert sein das das vorhandene Druckvolumen abgearbeitet werden kann ohne einen Produktionsausfall daher müssen min. 2 Drucker angeboten werden. Die Drucker müssen min. 130 Seiten pro Minute erreichen. Ein Drucker muss eine Endverarbeitung haben. Die Drucker müssen so nahe wie möglich an den Farbton HKS 67 kommen. Die Drucker müssen ein Accounting zulassen, das ins SAP übertragbar ist.
Leistungsmerkmale Transaktionsdrucker:
Die Druckgeschwindigkeit beträgt mindestens 130 ppm im Simplexdruck
Auflösung 600 dpi bis 1 200 dpi.
Bei Wechseln von Zufuhrfächern darf die Geschwindigkeit nicht eingeschränkt sein
Grammaturen von 52- min. 360 g/m2 im Duplexmodus
Großraumablage/Container Stacker
Offsetähnliche Druckqualität
Spectrophotometer / Color Management
Papierfächer A4- SRA3.

CPV-Codes:
79971100

Es muss gesichert sein das das vorhandene Druckvolumen abgearbeitet werden kann ohne einen Produktionsausfall daher müssen min. 2 Drucker angeboten werden. Die Drucker müssen min. 130 Seiten pro Minute erreichen. Ein Drucker muss eine Endverarbeitung haben. Die Drucker müssen so nahe wie möglich an den Farbton HKS 67 kommen. Die Drucker müssen ein Accounting zulassen, das ins SAP übertragbar ist.
Leistungsmerkmale Transaktionsdrucker
Die Druckgeschwindigkeit beträgt mindestens 130 ppm im Simplexdruck
Auflösung 600 dpi bis 1 200 dpi.
Bei Wechseln von Zufuhrfächern darf die Geschwindigkeit nicht eingeschränkt sein
Grammaturen von 52- min. 360 g/m2 im Duplexmodus
Großraumablage/Container Stacker
Offsetähnliche Druckqualität
Spectrophotometer / Color Management
Papierfächer A4- SRA3.

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DEA11
Hauptort der Ausführung: Stadtwerke Düsseldorf AG Höherweg 100 40233 Düsseldorf
Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren
Dokumententyp:
Ausschreibung
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Aktenzeichen:
2020-042-EU
Termine & Fristen
Angebotsfrist:
07.12.2020
Bedingungen & Nachweise
Sprache:
DE
Geforderte Nachweise:
Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:
Aktueller Nachweis von: Befähigung und Erlaubnis zur Berufsausübung [Approbation], Nachweis derFachkunde: Arztnachweis.

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:
a) Bestätigung durch Eigenerklärung der Verwendung der deutschen Sprache in Verhandlungen, Vertrag undwährend der Abwicklung,
b) aktuelle Unbedenklichkeitsbescheinigung der Berufsgenossenschaften,
c) aktuelle Unbedenklichkeitsbescheinigung der Sozialversicherung,
d) aktuelle Unbedenklichkeitsbescheinigung der Finanzämter,
e) Angabe der Umsatzzahlen des Unternehmens in den letzten 3 Jahren, woraus hervorgeht, dass dasUnternehmen einen Vertrag dieser Größenordnung abwickeln kann,
f) Angabe der Anzahl der Beschäftigten des Unternehmens in den letzten 3 Jahren,
g) Bestätigung durch Eigenerklärung, dass sich der Bewerber nicht in einem Insolvenz- oderVergleichsverfahren befindet, die Eröffnung nicht beantragt wurde und der Antrag auch nicht mangels Masseabgelehnt wurde,
h) Nachweis einer Haftpflichtversicherung mit Nennung der Höhe der Deckungssumme,
i) Bestätigung durch Eigenerklärung, dass keine Ausschlussgründe im Sinne des § 123 GWB vorliegen,
Unvollständige Unterlagen oder Angaben können zum Ausschluss vom Verfahren führen.
Der AG behält sich vor, die Qualität des Bewerbers in einem Qualifizierungsverfahren zu prüfen.

Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:
Nachweis der mehrjährigen Erfahrung Referenzen über die wesentlichen, inden letzten 3 Jahren erbrachten Leistungen, die mit der ausgeschriebenen Leistung in Art und Umfangvergleichbar sind. Darstellung in tabellarischer Form, die jeweils unter Angabe des Auftragswertes, des Auftragsumfangs, des Auftragszeitraums sowie des Auftraggebers
Unvollständige Unterlagen oder Angaben können zum Ausschluss vom Verfahren führen.
Der AG behält sich vor, die Qualität des Bewerbers in einem Qualifizierungsverfahren zu prüfen.

Sonstiges
 
Gemeinsame Beschaffung
Der Auftrag wird von einer zentralen Beschaffungsstelle vergeben

Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4Y0ZDGHY/documents
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4Y0ZDGHY

Haupttätigkeit(en)
Strom

Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems:
Laufzeit in Monaten: 36
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:
Plus einer 12-Monatigen Verlängerungsoption:
Der Vertrag verlängert sich um ein Jahr, wenn nicht ein Vertragspartner der Verlängerung des Vertrages bis 6 Monate vor der Beendigung des Vertrages schriftlich widerspricht.

Angaben über Varianten/Alternativangebote:
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen:
Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union:
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Objektive Teilnahmeregeln und -kriterien
Auflistung und kurze Beschreibung der Regeln und Kriterien:
Mit dieser Veröffentlichung werden interessierte Bieter dazu aufgefordert, Ihre Interessensbekundungen innerhalb der in dieser Bekanntmachung gesetzten Frist über das genannte e-Vergabe-Portal einzureichen. Zur Interessensbekundung müssen alle unter dem Punkt "Teilnahmebedingungen" aufgeführten Unterlagenvollständig eingereicht werden.
Im Sinne der Gleichbehandlung aller Bieter, gilt dieses Verfahren auch für Bewerber, die bereits an einem anderen Präqualifizierungsverfahren des AG teilgenommen haben, die bereits in Geschäftsbeziehungen mit dem AG unterhalten, auf den einschlägigen Märkten einen hohen Bekanntheitsgrad besitzen oder mit Ihrer Bewerbung bereits begleitenden Unterlagen vorgelegt haben.
An Hand der eingereichten Unterlagen werden qualifizierte Anbieter identifiziert und damit der Bieterkreisfestgelegt. Im Anschluss werden die Ausschreibungsunterlagen mit einer neuen Angebotsabgabefrist an die qualifizierten Bieter versendet.
Unvollständige Unterlagen sowie verspätet eingegangene Bewerbungen können zum Ausschluss der Bewerbung vom Verfahren führen.


Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit einem einzigen Wirtschaftsteilnehmer
Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
Abwicklung des Verfahrens in aufeinander folgenden Phasen zwecks schrittweiser Verringerung der Zahl der zu erörternden Lösungen bzw. zu verhandelnden Angebote

Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja

Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 07.12.2020
Ortszeit: 23:59

Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können
Deutsch

Bindefrist des Angebots

Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein

Zusätzliche Angaben

Bekanntmachungs-ID: CXP4Y0ZDGHY

Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Stadtwerke Düsseldorf AG
Höherweg 100
Düsseldorf
40233
Deutschland
E-Mail: [email protected]
Internet-Adresse: www.swd-ag.de

Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Vergabekammer Rheinland, Spruchkörper Düsseldorf
Am Bonneshof 35
Düsseldorf
40474
Deutschland
Telefon: +49 2114753131
E-Mail: [email protected]
Fax: +49 2114753989

Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:
Gemäß § 160 Abs. 3 GWB ist ein Antrag auf Einleitung eines Nachprüfungsverfahrens unzulässig, soweit:
1) Der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Abs. 2 bleibt unberührt,
2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,
3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,
4) Mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.
5) Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit des Vertrages nach § 135 Abs. 1 Nummer 2 GWB. § 134 Absatz 1, Satz 2 GWB bleibt unberührt.

Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
Tag: 13.11.2020