Verlegung einer Trinkwasserleitung

DTAD-ID: 15185601
Region:
63069 Offenbach am Main
Auftragsart:
Öffentliche Auftraggeber
Dokumententyp:
Ausschreibung
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Vergabestelle:
Sichtbar nach Registrierung
Auftragnehmer:
Sichtbar nach Registrierung
Kategorien:
Erschliessungsarbeiten, Sanitär-,Klempnerarbeiten, Bauarbeiten für Rohrleitungen, Fernmelde- und Stromleitungen, Rohre, zugehörige Artikel, Wasser-, Kanalbauarbeiten
CPV-Codes:
Bauarbeiten für Rohrleitungen
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
grabenlose Verlegung mittels U-Liner oder gleichwertiger Art ca. 430 m da 190*12,7 PE 100 2 Schieberkreuze 6 HA Umbindungen
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
17.05.2019
Frist Angebotsabgabe:
04.06.2019

Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen.

Mit der webbasierten Applikation DTAD 360 erhalten Sie tagesaktuelle Ausschreibungen für Ihre Anfrage.
Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Verlegung einer Trinkwasserleitung - Art und Umfang der Leistung: Verlegung Trinkwasserleitung in
Offenbach - Odenwaldring,
grabenlose Verlegung mittels U-Liner oder gleichwertiger Art
ca. 430 m da 190*12,7 PE 100
2 Schieberkreuze
6 HA Umbindungen
Produktschlüssel (CPV):
45231100 Bauarbeiten für Rohrleitungen

Angaben über den Zweck der baulichen Anlage oder des Auftrags:
Verlegung einer Trinkwasserleitung
mittels grabenloser Verlegung im Reliningverfahren, Verlegung ohne
Ringraum
Erfüllungsort:
Ausführungsort: 63069 Offenbach
NUTS-Code : DE71C Offenbach, Landkreis
Lose:
nein
Planungsleistungen
nein
Lose
Nebenangebote: Nebenangebote sind nur in Verbindung mit einem
Hauptangebot zugelassen
Sonstiges
 
Nachprüfstelle:
Die Nachprüfstelle für strittige Vergabeangelegenheiten ist das
Regierungspräsidium Darmstadt, VOB-Stelle,
Luisenplatz 2, 64283 Darmstadt, Telefon Nr. 06151/126348, Telefax
06151/125816

Weitere Anforderungen nach dem Hessischen Vergabe- und
Tariftreuegesetz:
Abgabe einer Verpflichtungserklärung zu Tariftreue und Mindestentgelt,
auch für Nach- und
Verleihunternehmen.
Vertragsstrafe wegen schuldhaften Verstosses gegen eine sich aus der
Verpflichtungserklärung zu Tariftreue
und Mindestentgelt ergebenden Verpflichtung wird vereinbart: Nein

Sonstige Angaben:
Die Bieter werden in den Vergabeunterlagen informiert, dass der ZWO ein
Energiemanagementsystem gemäß ISO 50001 eingeführt hat und in die
Bewertung der
Angebote auch die Energieeffizienz einfließt.
Die Ausschreibung und Vergabe des Bauvorhabens erfolgt vorbehaltlich
der
verkehrsrechtlichen Freigabe und Umsetzbarkeit tangierender
übergeordneter
Bauvorhaben Dritter.