Verlegung von Fernwärmeleitungen

DTAD-ID: 16202684
Region:
61352 Bad Homburg
Auftragsart:
Öffentliche Auftraggeber
Dokumententyp:
Ausschreibung
Verfahrensart:
Beschränkte Ausschreibung mit Teilnahmewettbewerb
Vergabestelle:
Sichtbar nach Registrierung
Auftragnehmer:
Sichtbar nach Registrierung
Kategorien:
Aushub-, Erdbewegungsarbeiten, Abbruch-, Sprengarbeiten, Rohre, zugehörige Artikel, Bauarbeiten für Tunnel, Schächte, Unterführungen, Bauarbeiten für Rohrleitungen, Fernmelde- und Stromleitungen, Kanalisationsarbeiten
CPV-Codes:
Bauarbeiten für Rohrleitungen
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
Umfang Rohrbau einschließlich Materiallieferung: - Fernwärmeleitung Kunststoffmantelrohr (KMR) DN 150/ DA 280, ca. 450 m Umfang Tiefbau: - Aushub für Rohrbau, ca. 1.000 m³ - Tiefbau einschließlich Verbau und Aufbruch und Wiederherstellung der Oberfl…
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
16.03.2020
Frist Angebotsabgabe:
27.03.2020

Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen.

Mit der webbasierten Applikation DTAD 360 erhalten Sie tagesaktuelle Ausschreibungen für Ihre Anfrage.
Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Verlegung von Fernwärmeleitungen - Frölingstraße,
Verlegung von Fernwärmeleitungen.

Umfang Rohrbau einschließlich Materiallieferung:
- Fernwärmeleitung Kunststoffmantelrohr (KMR) DN 150/ DA 280, ca. 450 m
Umfang Tiefbau:
- Aushub für Rohrbau, ca. 1.000 m³
- Tiefbau einschließlich Verbau und Aufbruch und Wiederherstellung der
Oberflächen
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
Hauptgegenstand:
45231100 Bauarbeiten für Rohrleitungen
Ergänzende Gegenstände:
44163120 Fernheizungsleitungen
45221250 Tiefbauarbeiten, außer Tunneln, Schächten und Unterführungen
45231113 Neuverlegung von Rohrleitungen
Erfüllungsort:
Frölingstraße, Bad
Homburg v. d. H., Bad Homburg v. d. Höhe
NUTS-Code : DE718 Hochtaunuskreis
Lose:
nein
Planungsleistungen
nein
Lose
nicht zugelassen
Sonstiges
 
Das Interesse am vorliegenden Auftrag ist
elektronisch in Textform, elektronisch mit qualifizierter
elektronischer Signatur oder elektronisch mit fortgeschrittener
elektronischer Signatur gegenüber der unter Ziffer 10. genannten
Vergabestelle fristgerecht zu bekunden.
Aufklärungsfragen (u.a.) können bis spätestens 23.03.2020 eingereicht
werden.
Für die Vergabe und Ausführung des vorliegenden öffentlichen Auftrags
gelten die Bestimmungen des Hessischen Vergabe- und Tariftreuegesetzes
(HVTG) in der Fassung vom 19.12.2014 (GVBI. Seite 354), auf dessen
Bestimmungen, insbesondere § 4 (Tariftreuepflicht), § 13 Abs. 2
(Nachweis der Eignung mittels Präqualifikation), und § 18
(Vertragsstrafe, Sperre) sowie § 20 (Nachprüfungsstellen), hiermit
besonders hingewiesen wird.
Der Auftraggeber behält sich vor, gemäß § 18 Abs. 1 HVTG für den Fall
der nicht
vertragsgerechten Erfüllung Übernahmeverpflichtung ein Strafversprechen
(Vertragsstrafe) zu vereinbaren.
Die Leistungsfähigkeit einer Bewerber- bzw. Bietergemeinschaft muss
insgesamt nachgewiesen werden, d. h. es werden die Nachweise der
einzelnen Mitglieder in der Summe bewertet.
Bereits ausgewählte/identifizierte Interessenten/Bieter: nein
Einige der nach Ziffer 7 der Bekanntmachung geforderten Erklärungen und
Nachweise können für nicht präqualifizierte Unternehmen auch unter
Verwendung des bereitgestellten Formblatts VHB 124 abgegeben werden.


Auskünfte erteilt: Offizielle Bezeichnung:GÖRG Partnerschaft von
Rechtsanwälten mbB als Vergabestelle
Straße:Ulmenstraße 30
Stadt/Ort:60325 Frankfurt am Main
Land:Deutschland (DE)
Kontaktstelle(n) :Vergabestelle
Mail:[email protected]