Verlegung von Trinkwasserleitungen

DTAD-ID: 15203251
Region:
63073 Offenbach am Main (Bieber)
Auftragsart:
Öffentliche Auftraggeber
Dokumententyp:
Ausschreibung
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Vergabestelle:
Sichtbar nach Registrierung
Auftragnehmer:
Sichtbar nach Registrierung
Kategorien:
Wasser-, Kanalbauarbeiten, Rohre, zugehörige Artikel, Bauarbeiten für Rohrleitungen, Fernmelde- und Stromleitungen, Sanitär-,Klempnerarbeiten, Erschliessungsarbeiten
CPV-Codes:
Bauarbeiten für Rohrleitungen
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
ca. 180 m DN 500 GGG 1 Klappenkreuz DN 500/200
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
22.05.2019
Frist Angebotsabgabe:
13.06.2019

Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen.

Mit der webbasierten Applikation DTAD 360 erhalten Sie tagesaktuelle Ausschreibungen für Ihre Anfrage.
Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Verlegung von Trinkwasserleitungen - Verlegung von Trinkwasserleitungen (Materialbeistellung durch AG)
ca. 180 m DN 500 GGG
1 Klappenkreuz DN 500/200
Produktschlüssel (CPV):
45231100 Bauarbeiten für Rohrleitungen
Offenbach Stadtteil Bieber,
Auswechslung einer Trinkwasserleitung DN 500 unter Materialbeistellung des AG
Erfüllungsort:
63073 Offenbach/Bieber
NUTS-Code : DE71C Offenbach, Landkreis
Lose:
nein
Planungsleistungen
nein
Lose
Nebenangebote sind nur in Verbindung mit einem Hauptangebot zugelassen
Sonstiges
 
Nachprüfstelle:
Die Nachprüfstelle für strittige Vergabeangelegenheiten ist das Regierungspräsidium Darmstadt, VOB-Stelle,
Luisenplatz 2, 64283 Darmstadt, Telefon Nr. 06151/126348, Telefax 06151/125816

Weitere Anforderungen nach dem Hessischen Vergabe- und Tariftreuegesetz:
Abgabe einer Verpflichtungserklärung zu Tariftreue und Mindestentgelt, auch für Nach- und
Verleihunternehmen.
Vertragsstrafe wegen schuldhaften Verstosses gegen eine sich aus der Verpflichtungserklärung zu Tariftreue
und Mindestentgelt ergebenden Verpflichtung wird vereinbart: Nein

Sonstige Angaben:
Der ZWO hat ein Energiemanagementsystem gemäß ISO 50001 eingeführt. In die Bewertung von Angeboten
fließt auch die Energieffizienz ein