Wasserbau Rückbau einer bestehenden Wehranlage

DTAD-ID: 15354468
Region:
35260 Stadtallendorf
Auftragsart:
Öffentliche Auftraggeber
Dokumententyp:
Ausschreibung
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Vergabestelle:
Sichtbar nach Registrierung
Auftragnehmer:
Sichtbar nach Registrierung
Kategorien:
Straßenbauarbeiten, Müllentsorgung, Kies, Sand, Schotter, Aggregate, Naturstein-Baustoffe, Abbruch-, Sprengarbeiten, Wasser-, Kanalbauarbeiten, Baumaschinen, Kommunikationsanlagen, Telefon, Fax
CPV-Codes:
Wasserbauarbeiten
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
- ca. 250 m Baustraße anlegen - ca. 750 Tonnen Wasserbausteine einbauen - ca. 90 Totholzelemente einbauen - ca. 1.000 m² Geländeprofilierung - ca. 400 m² Ansaat von Uferböschungen ca. 15 m³ Betonabbruch und Entsorgung Einbau einer Filtersperre und e…
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
19.06.2019
Frist Angebotsabgabe:
11.07.2019

Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen.

Mit der webbasierten Applikation DTAD 360 erhalten Sie tagesaktuelle Ausschreibungen für Ihre Anfrage.
Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Wasserbau Rückbau einer bestehenden Wehranlage - Art und Umfang der Leistung: Wasserbau Rückbau einer bestehenden Wehranlage, Anlage eines naturnahen Raugerinnes, Einbau von Grundschwellen und Sicherung bestehender Versorgungsleitungen - ca. 250 m Baustraße anlegen - ca. 750 Tonnen Wasserbausteine einbauen - ca. 90 Totholzelemente einbauen - ca. 1.000 m² Geländeprofilierung - ca. 400 m² Ansaat von Uferböschungen ca. 15 m³ Betonabbruch und Entsorgung Einbau einer Filtersperre und einer Fischsperre sowie Anlage einer temporären Lagerfläche für die Lagerung von Baumaschinen in der Trinkwasserschutzzone II
Produktschlüssel (CPV): 45240000 Wasserbauarbeiten
Angaben über den Zweck der baulichen Anlage oder des Auftrags: Fließgewässerrenaturierung
Erfüllungsort:
Ausführungsort: Wehr der ehemaligen "Daußmühle" an der Klein bei Niederklein, 35260 Stadtallendorf NUTS-Code : DE724 Marburg-Biedenkopf
Lose:
nein
Planungsleistungen
nein
Lose
nicht zugelassen
Sonstiges
 
Nachprüfstelle: VOB-Stelle RP Gießen

Weitere Anforderungen nach dem Hessischen Vergabe- und Tariftreuegesetz:
Abgabe einer Verpflichtungserklärung zu Tariftreue und Mindestentgelt, auch für Nach- und Verleihunternehmen.
Vertragsstrafe wegen schuldhaften Verstosses gegen eine sich aus der Verpflichtungserklärung zu Tariftreue und Mindestentgelt ergebenden Verpflichtung wird vereinbart: Nein