Wasserzähler

DTAD-ID: 18228176
Region:
99086 Erfurt (Andreasvorstadt)
Auftragsart:
Europaweite Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren
Vergabestelle:
Sichtbar nach Registrierung
Auftragnehmer:
Sichtbar nach Registrierung
Kategorien:
Mess-, Kontroll-, Prüf-, Navigationsinstrumente
CPV-Codes:
Wasserzähler
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Kurzbeschreibung:
Die ThüWa ThüringenWasser GmbH (nachfolgend AG) betreibt im Stadtgebiet Erfurt und darüber hinaus ein Trinkwassernetz. Der AG beabsichtigt im gesamten Versorgungsgebiet, welches aus insgesamt 39.000 Trinkwasserzählern besteht, 28.200 Trinkwasserzähl…
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
23.11.2021
Frist Angebotsabgabe:
20.12.2021

Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen.

Mit der webbasierten Applikation DTAD erhalten Sie tagesaktuelle Ausschreibungen für Ihre Anfrage.
Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Deutschland-Erfurt: Wasserzähler - Umstellung der ThüWa-Hauswasserzähler Q3 4 auf Ultraschall-Zähler inklusive Zählerwechsel und Eichung\
Die ThüWa ThüringenWasser GmbH (nachfolgend AG) betreibt im Stadtgebiet Erfurt und darüber hinaus ein Trinkwassernetz.\
Der AG beabsichtigt im gesamten Versorgungsgebiet, welches aus insgesamt 39.000 Trinkwasserzählern besteht, 28.200 Trinkwasserzähler gegen neue Ultraschallmessgeräte in einem Zeitraum von zwei Jahren auszutauschen.\
\
CPV-Codes:\
38421100\
\
Der AG sucht einen leistungsstarken Dienstleistungspartner, der folgende Leistungen übernimmt:\
- Ausbau und Entsorgung der Altzähler (mit temporärer Aufbewahrung von 6 Monaten)\
- Lieferung von 28.200 Stück Neuzähler gemäß technischer Spezifikation (Fabrikatangabe und Datenblatt ist mit dem Angebot einzureichen)\
- Einbau der 28.200 Stück Neuzähler\
- mit dem Zählerwechsel sind alle nachfolgenden Leistungen gemäß dieser Leitungsbeschreibung durchzuführen\
- Eichung der Neuzähler\
Der Nachweis des Zählerwechsels erfolgt über einen digitalen Prozess.\
\
Erfüllungsort:
NUTS-Code: DEG01\
Hauptort der Ausführung: Versorgungsgebiet der ThüWa ThüringenWasser GmbH im Stadtgebiet Erfurt und darüber hinaus\
Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren
Dokumententyp:
Ausschreibung
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Termine & Fristen
Angebotsfrist:
20.12.2021
Bedingungen & Nachweise
Sprache:
DE
Sicherheiten:
Geforderte Kautionen oder Sicherheiten:\
Der AN hat dem AG bei vorbehaltloser Auftragsannahme eine unbefristete Vertragserfüllungsbürgschaft in Höhe von 5 % des Brutto-Gesamtpreises zu übergeben. Der Bürge muss ein in der Bundesrepublik Deutschland zugelassenes Kreditinstitut oder Kreditversicherer sein. Die Bürgschaftserklärung muss unbefristet sein, schriftlich und unter Verzicht auf die Einrede der Vorausklage ab-gegeben werden. Das Recht zur Hinterlegung muss ausgeschlossen sein. Ferner muss der Bürge erklären, dass Gerichtsstand der Sitz des AG ist.\
Die Rückgabe der Vertragserfüllungsbürgschaft erfolgt mit Beendigung des Vertrages, sofern der Vertrag erfüllt ist (98 % Abarbeitungsgrad).\
Zahlung:
Wesentliche Finanzierungs- und/oder Hinweise auf \
Die Rechnungslegung erfolgt monatlich nach erbrachten und vom AG schriftlich bestätigten Leistungen.\
Zahlungsziel: 30 Tage nach Eingang der prüffähigen Rechnung beim Auftraggeber.\
Zuschlagskriterien:
Qualitätskriterium - Name: Projektabwicklung und Organisation / Gewichtung: 15\
Qualitätskriterium - Name: Vorstellung digitale Lösung / Gewichtung: 15\
Qualitätskriterium - Name: Erfahrung der Projektleitung / Gewichtung: 10\
Preis - Gewichtung: 60\
\
Geforderte Nachweise:
Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister\
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:\
Die Eignung muss mit dem vorgegebenen Teilnahmeantrag nachgewiesen werden.\
Bei Bietergemeinschaften ist die Eignung für jedes Mitglied gesondert nachzuweisen. Soweit nachfolgend nichts Abweichendes geregelt wird, sind daher alle Eignungsnachweise von jedem Mitglied einer Bietergemeinschaft vorzulegen.\
Vorstehende Ausführungen gelten für die Nachweise nach III.1.2) und III.1.3) entsprechend.\
Mit dem Teilnahmeantrag sind folgende Nachweise, Erklärungen und Dokumente einzureichen:\
- Nachweis Eintragung in das Berufsregister\
- Auszug aus dem Handelsregister (bzw. Handwerksrolle)\
\
Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit\
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:\
- Angabe des Netto-Umsatzes der letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahre. Der durchschnittliche Umsatz der letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahre muss mindestens 3.000.000 EUR pro Jahr für den vertragsgegenständlichen Teil Wasserzählerwechsel betragen (Eigenerklärung). Entsprechende Nachweise für den Umsatz können vom AG nachgefordert werden.\
- Eigenerklärung über das Bestehen einer gültigen Haftpflichtversicherung mit folgenden Deckungssummen (mind. Höhe): Je Versicherungsfall: 2.000.000,00 EUR für Personenschäden / 2.000.000,00 EUR für Sachschäden / 100.000,00 EUR für Vermögensschäden.\
— Erklärung zur Liquidation,\
— Erklärung zur Zahlung von Steuern, Abgaben und Beiträgen zur gesetzlichen Sozialversicherung,\
— Angabe zur Mitgliedschaft bei der Berufsgenossenschaft,\
Die Eignung muss mit dem vorgegebenen Teilnahmeantrag nachgewiesen werden.\
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:\
Erklärung, dass keine Ausschlussgründe nach § 123 GWB und § 124 GWB vorliegen.\
\
Technische und berufliche Leistungsfähigkeit\
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:\
Unternehmensbeschreibung mit folgenden Angaben: 1. Unternehmensgeschichte und aktuelle Geschäftstätigkeit. 2. Beschreibung der Leistung die an Nachunternehmer vergeben werden.\
Referenzen: Nachweis von 3 vergleichbaren positiven Referenzen der maximal letzten 5 Jahre wobei mit den Referenzen folgende Leistungen nachgewiesen werden müssen: Erfahrung und Leistungskompetenz im Segment Hauswasserzählerwechsel, die ähnlich zu der ausgeschriebenen Leistung sind.\
Mindestangaben der Referenzen: Benennung des Projektes, Auftraggeber mit Ansprechpartner und Telefonnummer, Art, Ort, Auftragsdatum, Auftragsumfang, Auftragswert, Angabe Stückzahlen der gewechselten Zähler pro Jahr. Die Referenzen sind in dem entsprechenden Formular einzutragen und mit dem Teilnahmeantrag einzureichen. Die Referenzen müssen von den Betreibern der Anlagen auf Anforderung des AG bestätigt werden. Eine Referenzbestätigung ausschließlich über eine Ingenieurbüro oder Generalunternehmer ist nicht zulässig. Die Bestätigung der Referenzen erfolgt über Formblatt 444 oder eine Erklärung, die die gleichen angaben enthält.\
Der Auftraggeber behält sich vor, entsprechende Nachweise von den Bietern der engeren Wahl nachzufordern.\
- Nachweis über die Eintragung in das Installateurverzeichnis der ThüWa bzw. des ortsansässigen Wasserversorgers.\
\
Sonstiges
 
Kommunikation\
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.subreport.de/E82665368\
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen\
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://www.subreport.de/E82665368\
\
Haupttätigkeit(en)\
Wasser\
\
Angaben zu den Losen\
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein\
\
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems: \
Beginn: 01.05.2022\
Ende: 30.04.2024\
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein\
\
Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden\
Geplante Mindestzahl: 1\
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:\
Alle Bewerber, die die Eignungskriterien erfüllen werden zur Angebotsabgabe aufgefordert. Es erfolgt in der ersten Phase (Teilnahmewettbewerb) keine Auswahl nach Punktebewertung. Vielmehr sind die Mindestanforderungen in Abschnitt III: Objektive Teilnahmeregeln und -kriterien, Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben mittels dem vorgegebenen Teilnahmeantrag zu erfüllen.\
\
Angaben über Varianten/Alternativangebote: \
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein\
\
Angaben zu Optionen: \
Optionen: nein\
\
Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: \
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein\
\
Objektive Teilnahmeregeln und -kriterien\
Auflistung und kurze Beschreibung der Regeln und Kriterien:\
— Erklärung, dass Angebotserarbeitung, Vertragsabwicklung und Dokumentation in deutscher Sprache erfolgen\
\
\
Bedingungen für die Ausführung des Auftrags\
\
Geforderte Mindeststandards:\
Sprache:\
— der Teilnahmeantrag, die Angebotsbearbeitung, die gesamte Vertragsabwicklung, Zeichnungen und Dokumentationen sind ausschließlich in deutscher Sprache auszufertigen — die komplette Dokumentation ist in deutscher Sprache zu erstellen, für die Projekt- und Bauleitung des Projektes ist nur Personal einzusetzen, das verhandlungssicher in deutscher Sprache kommunizieren kann(sprechen, schreiben und lesen)\
\
Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)\
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein\
\
Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge\
Tag: 20.12.2021\
Ortszeit: 11:00\
\
Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber\
Tag: 23.12.2021\
\
Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können\
Deutsch\
\
Bindefrist des Angebots\
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 28.02.2022\
\
Angaben zur Wiederkehr des Auftrags\
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein\
\
Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen\
Aufträge werden elektronisch erteilt\
\
Zusätzliche Angaben\
\
Es werden nur elektronisch eingereichte Angebote und Teilnahmeanträge zur Öffnung und Wertung zugelassen.\
Die Vergabeunterlagen sind unter der in Ziffer I.3) angegebenen Internetadresse abrufbar. In diesen Vergabeunterlagen sind wesentliche Teile der ausgeschriebenen Leistung sowie der Verfahrensvorgaben bereits dargestellt. Unter der in Ziffer I.3) angegebenen Internetadresse werden auch Antworten auf Bieterfragen sowie aktualisierte oder weitere Informationen und Unterlagen zu dem Verfahren zur Verfügung gestellt. Interessenten an dem Verfahren müssen sicherstellen, dass sie regelmäßig und insbesondere unmittelbar vor Abgabe ihres Teilnahmeantrages und Angebotes sowie vor Ablauf der Teilnahme- und Angebotsfrist prüfen, ob seitens der Vergabestelle zusätzliche Informationen oder Unterlagen zur Verfügung gestellt wurden, welche für die Abgabe des Teilnahmeantrages und Angebotes zu beachten sind.\
Weiterhin erfolgt über die unter der in Ziffer I.3) angegebenen Internetadresse die Nachforderung von Unterlagen, die Informationen an unterlegene oder nicht berücksichtigte Bieter sowie die Zuschlagserteilung.\
Vertragsstrafen:\
Hat der AN die Überschreitung des Endtermins (vgl. § 13 dieses Vertrages) zu vertreten o-der gerät er in sonstiger Weise hinsichtlich des Fertigstellungstermins in Verzug, so verpflichtet er sich, für jede vollendete Woche der verschuldeten Fristüberschreitung bzw. des Verzuges 0,5 % der Nettoauftragssumme, höchstens jedoch 8 % der Nettoauftragssumme, zu zahlen.\
Mit dem Angebot sind weiterhin folgende Unterlagen einzureichen:\
- Angaben zur Umsetzung des Projektes mit folgenden Angaben: 1. Projektabwicklung und Organisation, 2. Vorstellung der digitalen Lösung des Projektes, 3. Erfahrung der Projektleitung.\
- Auftragsdatenverarbeitung.\
Der Auftraggeber behält sich nach § 15 Abs. 4 SektVO vor den Auftrag auf der Grundlage der Erstangebote vergeben, ohne in Verhandlungen einzutreten.\
\
Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren\
Vergabekammer des Freistaates Thüringen beim Thüringer Landesverwaltungsamt\
Jorge-Semprún-Platz 4\
Weimar\
99423\
Deutschland\
Telefon: +49 361573321254\
E-Mail: [email protected]\
Fax: +49 361573321059\
Internet-Adresse: www.landesverwaltungsamt.thueringen.de/wirtschaft/vergabekammer\
\
Einlegung von Rechtsbehelfen\
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:\
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:\
Entsprechend der Regelungen in § 160 GWB.\
\
Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt\
Vergabekammer des Freistaates Thüringen beim Thüringer Landesverwaltungsamt\
Jorge-Semprún-Platz 4\
Weimar\
99423\
Deutschland\
Telefon: +49 361573321254\
E-Mail: [email protected]\
Fax: +49 361573321059\
Internet-Adresse: www.landesverwaltungsamt.thueringen.de/wirtschaft/vergabekammer\
\
Tag der Absendung dieser Bekanntmachung\
Tag: 18.11.2021\
\