Wasserzähler - Lieferung von Funkwasserzählern

DTAD-ID: 15375944
Region:
34225 Baunatal
Auftragsart:
Europaweite Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Verfahrensart:
Nicht offenes Verfahren
Vergabestelle:
Sichtbar nach Registrierung
Auftragnehmer:
Sichtbar nach Registrierung
Kategorien:
Rohwasser, aufbereitetes Wasser, Mess-, Kontroll-, Prüf-, Navigationsinstrumente
CPV-Codes:
Wasserzähler, Trinkwasser
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Kurzbeschreibung:
Die Ausschreibung umfasst die Lieferung von ca. 7 900 Funkwasserzähler (davon ca. 7 840 Hauswasser- und 60 Großwasserzähler) einschließlich dazu gehöriger Software- und der Funkauslesung dienender Hardwarekomponenten in den Jahren 2020 und 2021. Da …
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
26.06.2019
Frist Angebotsabgabe:
30.07.2019

Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen.

Mit der webbasierten Applikation DTAD 360 erhalten Sie tagesaktuelle Ausschreibungen für Ihre Anfrage.
Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Deutschland-Baunatal: Wasserzähler - Lieferung von Funkwasserzählern - Lieferung von Funkwasserzählern
Die Ausschreibung umfasst die Lieferung von ca. 7 900 Funkwasserzähler (davon ca. 7 840 Hauswasser- und 60 Großwasserzähler) einschließlich dazu gehöriger Software- und der Funkauslesung dienender Hardwarekomponenten in den Jahren 2020 und 2021. Da beabsichtigt ist, im Jahr 2020 auch über Funk auslesbare Fernwärmezähler anzuschaffen, werden im Rahmen des Teilnahmewettbewerbs auch zu Fernwärmezählern Angaben erbeten.

CPV-Codes:
38421100

Die Ausschreibung umfasst die Lieferung von ca. 7 900 Funkwasserzähler (davon ca. 7 840 Hauswasser- und 60 Großwasserzähler) einschließlich dazu gehöriger Software- und der Funkauslesung dienender Hardwarekomponenten in den Jahren 2020 und 2021. Da beabsichtigt ist, im Jahr 2020 auch über Funk auslesbare Fernwärmezähler anzuschaffen, werden im Rahmen des Teilnahmewettbewerbs auch zu Fernwärmezählern Angaben erbeten.
Die Stadtwerke Baunatal (SWB) sind der öffentliche Wasserversorger für die Stadt Baunatal. Insgesamt werden ca. 6 600 Kunden mit Wasser beliefert. 7.900 zur Abrechnung eingebaute Wasserzähler (WZ) sind im Netz vorhanden. Darüber hinaus betreiben die SWB in einem begrenzten Teilgebiet (Bereich „Baunsberg“ und „Innenstadt bis Parkstadion“) des Stadtgebietes noch ein Fernwärmenetz. Hier werden ca. 175 Kunden mit Fernwärme beliefert. Hierfür sind 175 zur Abrechnung eingebaute Fernwärmezähler (FWZ) sind im Netz vorhanden.
Es ist im Rahmen dieser Ausschreibung geplant alle beschriebenen WZ (Hauswasser- und Großwasserzähler) innerhalb von 2 Jahren (2020 und 2021) neu zu beschaffen. Der Einbau der WZ wird extern vergeben (Hauswasserzähler) oder durch eigenes Personal (Großwasserzähler) durchgeführt. Die 175 Fernwärmezähler sollen in den Jahren 2020 und 2021 ebenfalls auf Funkzähler umgerüstet werden. Diese sollen daher mit einem vergleichbarem Funkausleseverfahren ausgestattest sein, um ein einheitliches Abrechnungssytem gewährleisten zu können. Der Auftrag hierfür wird jedoch erst in 2020 vergeben.
Im Einzelnen sollen folgende WZ beschafft werden:
Q3= 2,5:896 Q3= 4: 6.552 Q3= 10: 312 Q3= 16: 57 Q3= 25: 4 Q3= 63: 29 Q3= 100: 19 Q3= 160: 2 Q3= 250: 3
Nach § 14 (2) der Verordnung über die Vergabe öffentlicher Aufträge (Vergabeverordnung -VGV,) soll die Auftragsvergabe der Lieferung der WZ in einem nicht offenen Verfahren mit Teilnahmewettbewerb erfolgen. Die Auftragsvergabe für die Lieferung der WZ ist noch in 2019 geplant. Alle Zähler sollen dann auf Abruf im Jahr 2020 und 2021 geliefert werden.

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE734
Hauptort der Ausführung34225 Baunatal
Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Nicht offenes Verfahren
Dokumententyp:
Ausschreibung
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Aktenzeichen:
041 / 2019
Termine & Fristen
Angebotsfrist:
30.07.2019
Bedingungen & Nachweise
Sprache:
DE
Zuschlagskriterien:

Geforderte Nachweise:
Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:
Folgende Angaben/Unterlagen sind mit dem Teilnahmeantrag einzureichen:
1) Auszug aus dem Handelsregister bzw. vergleichbarem Register, nicht älter als 6 Monate;
2) Eigenerklärung über das Nichtvorliegen von Ausschlussgründen gemäß der §§ 123 und 124 GWB;
3) Erklärung zur Einhaltung der Tariftreue und Mindestentgelt (für nationale Teilnehmer) oder vergleichbare Nachweise.

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:
Folgende Angaben/Unterlagen sind mit dem Teilnahmeantrag einzureichen:
1) Erklärung über den Gesamtumsatz und den Umsatz für entsprechende Lieferleistung von Funkwasserzählern in den letzten 3 Jahren;
2) Nachweis über das Bestehen einer Berufs- oder Betriebshaftpflichtversicherung mit einer Deckungssumme von min. 5 Mio. EUR welche je Versicherungsfall zur Verfügung stehen muss. Eine Eigenerklärung des Bewerbers, im Auftragsfalle eine Berufs- oder Betriebshaftpflichtversicherung über die o. g. Höhe abzuschließen ist ausreichend.

Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:
Folgende Angaben/Unterlagen sind mit dem Teilnahmeantrag einzureichen:
1) Kurze Darstellung des Unternehmens mit Beschreibung der Leistungsfähigkeit, Tätigkeitsfelder und Anzahl der Mitarbeiter;
2) Referenzen von min. 2 vergleichbaren Lieferumfängen bei deutschen Wasserversorgungsunternehmen mit Angaben zum Auftraggeber;
3) Bestätigung und Nachweis, dass die Europäische Messgeräterichtlinie 2014/32/EU (MID) eingehalten hat. (Zertifikate sind beizufügen);
4) Zulassung der Funkwasserzähler zum Einsatz in der Trinkwasserversorgung gemäß DVGW A W270 und W 421 und KTW-Leitlinie (Zertifikate sind beizufügen);
5) Nachweis über den datenschutzgerechten Einsatz der Funkwasserzähler vor dem Hintergrund der DS-GVO (Unterlagen und Beschreibung der vorgeschlagenen Vorgehensweise sind beizufügen);
6) Darstellung des Hygienekonzeptes beim Einbau der Wasserzähler hinsichtlich des Bakteriums Pseudomonas aeruginosa (Zertifikate sind, sofern vorhanden, beizufügen. Andernfalls ist ein Vorschlag zur Vorgehensweise zu unterbreiten);
7) Darstellung Konzept zum Bestehen einer 2- oder dreimalige Eichzeitverlängerung für die Wasserzähler Q3= 2,5 oder Q3= 4 auch im Hinblick auf die Batterielaufzeit. (Werden Garantien zum Bestehen der Eichzeitverlängerung gegeben, wie werden diese abgesichert, bitte erläutern);
8) Nachweis zur Unbedenklichkeit der verwendeten Funkstrahlung. (Zertifikate sind beizufügen);
9) Beschreibung, dass möglichst alle Zählergrößen (Hauswasser- und Großwasserzähler) einheitlich über Funk ausgelesen werden können;
10) Beschreibung, dass auch FWZ mittels eines vergleichbaren Funkverfahren ausgelesen werden können;
11) Beschreibung der Schnittstelle der Funkauslesung mit dem bestehendem oder einem zukünftigen Abrechnungsprogrammen der SWB:
– bestehendes Abrechnungsprogramm: xap von Symentec,
– ggf. zukünftiges Abrechnungsprogramm: noch offen.
12) Beschreibung der Funktionsweise der WZ;
13) Beschreibung der Produktpalette der WZ;
14) Darstellung der Ausleseprotokolle der WZ;
15) Darstellung Funktionsweise, Produktpalette und Ausleseprotokolle der FWZ;
16) Darstellung und Beschreibung der Funkauslesung und ggf. anwendbarer Varianten.
Auf Grundlage der eingereichten Unterlagen prüfen die SWB im Rahmen des Teilnahmewettbewerbs die Eignung der Bewerber aufgrund den vorgelegten Nachweise nach III.1.1, 1.2 und 1.3.
Eine fehlende Zulassung bzw. fehlende Zertifikate oder Erklärungen:
– nach III.1.1, hier 2) Eigenerklärung,
– nach III.1.2, hier 2) Nachweis Haftpflicht,
– nach III.1.3, 3) MID, 4) Trinkwasser und 8) Funk.
Führt zur Nichtberücksichtigung des Bewerbers, sofern die Unterlagen trotz Nachforderung binnen einer Frist von 4 Werktagen nicht nachgeliefert werden.
Wertungskriterien Teilnahmewettbewerb
Unternehmensdarstellung 5 %
Datenschutz 10 %
Hygienekonzept 10 %
Eichzeitverlängerung 20 %
Unbedenklichkeit Funkstrahlung 5 %
Funkauslesung aller WZ-Größen 10 %
Fernwärmezähler möglich 15 %
Schnittstelle Abrechnungsprogramm 10 %
Qualität WZ 15 %
Den ausgewählten Bewerbern (mind.3, höchstens 6) werden die Projektunterlagen bzw. das LV zur qualifizierten Angebotserstellung (Aufstellung eines rechts sicheren und prüffähigen Leistungsverzeichnisses) zur Verfügung gestellt.

Sonstiges
 
Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: www.vergabe.rib.de
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: www.vergabe.rib.de
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten Kontaktstellen

Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde

Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein

Weitere(r) CPV-Code(s)
41110000

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems:
Beginn: 31.03.2020
Ende: 30.06.2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

Angaben über Varianten/Alternativangebote:
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen:
Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union:
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein


Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein

Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 30.07.2019
Ortszeit: 11:00

Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 29.08.2019

Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können
Deutsch

Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 20.11.2019

Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein

Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert

Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt
Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2
Darmstadt
64283
Deutschland
Fax: +49 6151125816 / +49 6151126834

Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt
Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2
Darmstadt
64283
Deutschland
Fax: +49 6151125816 / +49 6151126834

Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:
Ergeht eine Mitteilung des Auftraggebers, der Rüge nicht abhelfen zu wollen, kann der Bieter wegen Nichtbeachtung der Vergabevorschriften ein Nachprüfungsverfahren nur innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang vor der Vergabekammer beantragen.
Nach Ablauf der Frist ist der Antrag unzulässig. (§ 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB)

Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt
Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2
Darmstadt
64283
Deutschland
Fax: +49 6151125816 / +49 6151126834

Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
Tag: 24.06.2019