rweiterung eines schlüsselfertigen zweigeschossigen Seminargebäudes

DTAD-ID: 16059025
Region:
28199 Bremen (Alte Neustadt)
Auftragsart:
Öffentliche Auftraggeber
Dokumententyp:
Ausschreibung
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Vergabestelle:
Sichtbar nach Registrierung
Auftragnehmer:
Sichtbar nach Registrierung
Kategorien:
Elektrizität, Gas, Kernenergie, Dampf, Warmwasser, andere Energiequellen, Elektrische, elektronische Ausrüstung, Leuchten, Beleuchtungszubehör, Leuchtschilder, Erschliessungsarbeiten, Metall-, Stahlbauarbeiten, Bauarbeiten für Rohrleitungen, Fernmelde- und Stromleitungen, Elektroinstallationsarbeiten, Installation von Brandmeldeanlagen, Brandschutz, Blitzschutzarbeiten, Kabelinfrastruktur, Installation von Beleuchtungs-, Signalanlagen, Trockenbau, Abdichtungs-, Dämmarbeiten, Installation von Heizungs-, Lüftungs-, Klimaanlagen, Sanitär-,Klempnerarbeiten, Fassadenbau, Fassadenreinigungsarbeiten, Heizkörper, Sanitäreinrichtungen, Warmwasserbereiter, Kabel, Draht, zugehörige Erzeugnisse, Rohre, zugehörige Artikel, Blitzableiter, Dienstleistungen in der Abwasserbeseitigung
CPV-Codes:
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
Erweiterung eines schlüsselfertigen zweigeschossigen Seminargebäudes in Stahlrahmenbauweise (1. und 2. Obergeschoss) aufgeständert auf bauseits vorgegebener und erstellter Gründung (bestehend aus Pfahlgründung, Stützen und Platte - "Betontisch"). Ab…
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
03.02.2020
Frist Angebotsabgabe:
27.02.2020

Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen.

Mit der webbasierten Applikation DTAD 360 erhalten Sie tagesaktuelle Ausschreibungen für Ihre Anfrage.
Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
rweiterung eines schlüsselfertigen zweigeschossigen Seminargebäudes - Erweiterung eines schlüsselfertigen zweigeschossigen Seminargebäudes in Stahlrahmenbauweise (1. und 2. Obergeschoss) aufgeständert auf bauseits vorgegebener und erstellter Gründung (bestehend aus Pfahlgründung, Stützen und Platte - "Betontisch"). Abmessungen der Platte ca. 9,65m x 30,60m.
Spannweite Module: 9,20m (Auflager), 10,86m (mit Auskragung), Außenkante Fassade: 11,20
Lichte Raumhöhen: mind. 2.75m in den Seminarräumen, 4,65m im 2.OG Seminarraum 9, 2.50m Nebenräume und Flure
Seminarraumgrößen 81,0m² bis 190m²
Anschluss an Bestandsgebäude ebenfalls in Stahlrahmenbauweise,
Besonderheit: Fensterbänder als Pfosten-Riegel-Konstruktion vor das Modulsystem gestellt.
Fassade: Aluminium-Verbundplatten (nicht verglaste Flächen)
Anfertigung einer Ausführungs- und Werkplanung des Objektes sowie der Technischen Gebäudeausrüstung einschließlich prüffähiger Statik, des Schall- und Brandschutznachweises sowie des Nachweises nach ENEV.
Kurzbeschreibung HLSE
Die Ver- und Entsorgungsmedien für die Gebäudeerweiterung EW werden am Bestandsgebäude EW im Technikraum 1.Obergeschoss zur Verfügung gestellt.
Folgende Medien stehen hier zur Verfügung:
Heizungswärme, Vorlauf und Rücklauf, Kaltwasser, Schmutzwasser, Regenwasser, Datenkabel Kat 7 für die Gebäudeautomation, Elektroenergie (Starkstrom / Schwachstrom), Fernmeldetechnik, Datenkabel
Wärme / Wasser/ GA:
Ausführung der statischen Heizflächen wie im Bestandgebäude als Konvektoren mit Brüstungs-verkleidung an den Fassaden, in den WC- u. Nebenräume als Röhrenheizkörper, mechanische Zu- und Abluftanlage für Toiletten- und innenliegende Räume mit 90 % WRG,
Anschluss der Trinkwasserversorgung an den Gebäudebestand, Verlegung der Rohrleitungen aus Kupferrohr, Rohrverlegung ohne Stagnation, mit automatischer TW-Spüleinrichtung, alle Waschbecken mit Kaltwasser, Warmwasser nur für die Teeküche, elektrisch dezentral, Abwasser in SML-Gussrohr, Sanitärobjekte in weißer Keramik, Armaturen verchromt, Accessoires in Edelstahl. Wärmedämmung für Heizung und Sanitär gemäß EnEV, Brandschutzmaßnahmen gemäß Brandschutzgutachten.
Regenwasser vom Flachdach über Dachabläufe, teilweise gegrünte Dachflächen, Fallrohre im Gebäudeinnern zum Anschluss an die Grundleitungen, Attika-Notabläufe als offene Speier,
Steuerung der Heizungs- und Lüftungsanlage über eine Gebäudeautomation, Anschluss an den technischen Bestand, Fabrikat Siemens, Systemanbieter Hermes, gemäß dem Bestand der Hochschule.
Elektroinstallation:
Installation einer neuen 0,4kV-Unterverteilung für Steckdosen- und Beleuchtungsstromkreise je Geschoss, Realisierung der Beleuchtung über LED-Rasteranbauleuchten und LED-Downlights sowie abgehangenen LED-Pendelleuchten, Installation von Steckdosen und Datendosen im Brüstungskanal,
strukturierte Verkabelung mit LWL-Anbindung an die Liegenschaft, Verkabelung zu den Datendosen über Kupferleitungen, Erweiterung der sich im Bestand befindlichen Sicherheitsbeleuchtung als LED-Einzelbatterieleuchten überwacht mit Kontroller, Anpassung der bestehenden Brandmeldeanlage der Kategorie 3 an die Erweiterung des Gebäudes mit Teilbeschallung Kategorie 2 der Meldebereiche der BMA einschließlich Einbindung in die vorhandene
ELA:
Installation einer Blitzschutzanlage der Blitzschutzklasse III
Zweck der baulichen Anlage: Seminarräume der Hochschule Bremen
Zweck des Auftrags: Planung und Ausführung eines Eweiterungsgebäudes in Modulbauweise
Erfüllungsort:
Hochschule Bremen, Werderstraße 73, 28199 Bremen
Lose:
nein
Planungsleistungen
nein
Lose
nicht zugelassen
Sonstiges
 
w) Nachprüfung behaupteter Verstöße
Nachprüfungsstelle (§ 21 VOB/A): Senatorin für Wissenschaft und Häfen
Kathrinenstraße 37
28195 Bremen